Gemeinsam verhandeln

TRöD 2023: Unverschämtes Angebot – Kulturbetriebe im Streik

06.03.2023

Am Montag und Dienstag, den 27. und 28. Februar 2023, haben sich Beschäftigte aus zahlreichen Kulturbetrieben in NRW an den Warnstreiks im Öffentlichen Dienst beteiligt.

Mit dabei waren u. a. Kolleg*innen des Theaters Hagen, der Bühnen Köln, des Schauspielhaus Düsseldorf, der Deutschen Oper am Rhein, der Wuppertaler Bühnen, der Theater Münster, Bonn, Aachen und Bielefeld, des Musiktheaters im Revier und des Schauspielhaus Bochum sowie des Theaters und der Philharmonie Essen.

Auch Musikschullehrkräfte aus Bochum, Velbert, Bonn, Bielefeld, Krefeld, Mettmann und Köln haben sich an den Streiks beteiligt.

Sie alle fordern ein Angebot der kommunalen Arbeitgeber*innen, das ihren Reallohnverlust ausgleicht und ihre Arbeit wertschätzt. Wer den öffentlichen Dienst attraktiv gestalten will, muss auch bereit sein, seine Beschäftigten ordentlich zu bezahlen!

 

Was verhilft auch zu guten Arbeitsbedingungen und fairer Bezahlung? Eine starke Gewerkschaft!

Informiert euch, seid bei unseren Aktionen dabei und vor allem: Organisiert euch gemeinsam mit Kolleg*innen und Kollegen!

Immer noch nicht Mitglied bei ver.di? Jetzt aber los – für gute Bedingungen in der Kunst und Kultur!

Ich will mehr Infos zu ver.di!