Was plant die Bundesregierung für Kunst und Kultur?

    Der Koalitionsvertrag nimmt kulturelle Vielfalt und die soziale Lage von Künstler*innen in den Blick. ver.di bewertet die konkreten Vorhaben aus gewerkschaftspolitischer Perspektive.

    Künstler*innen, Kultur und Demokratie fördern

    Der kulturpolitische Blick fällt im Koalitionsvertrag 2021, mit dem die Ampel aus Sozialdemokratischer Partei Deutschlands (SPD), Bündnis90/Die Grünen und den Freien Demokraten (FDP) ihre Ziele und Pläne für die Legislaturperiode 2021 bis 2025 beschreibt, gleich zu Beginn auch auf die ökonomische Situation von Kulturschaffenden.

    Das ist erstmal ein verdammt gutes Signal! Und aus gewerkschaftlicher Sicht gibt es weitere wichtige Aussagen, auf die wir den Blick lenken wollen. Unsere vollständige Bewertung der kulturpolitischen Vorhaben im Koalitionsvertrag findet ihr hier zum Nachlesen aus unserem kuk-Magazin.

    Weitere passende Informationen liefern unsere Schwerpunktthemen:

     

    ver.di Kampagnen