Selbstständige in der Fachgruppe Theater und Bühnen

    Im Fokus der politischen Arbeit der Fachgruppe Theater und Bühnen steht die Tarifarbeit. Von den Haus- und Flächentarifverträgen an Theatern profitieren derzeit ausschließlich Arbeitnehmer*innen; die (eingeschränkten) Möglichkeiten zu Tarifverträgen für Selbstständige werden in der Theaterbranche noch nicht angewendet.

    Selbstständige sind aber zahlreich in der Fachgruppe verortet – als freie Theaterschaffende und in der Theaterpädagogik. Auch hybride Erwerbsmodelle, in denen verschiedene Jobs kombiniert werden, sind verbreitet.

    Kollegiale Vernetzung per E-Mail

    Zur Ver­net­zung ­mit vie­len Kol­leg*in­nen und zur ge­gen­sei­ti­gen Un­ter­stüt­zung gibt es den in­ter­nen Mail­ver­tei­ler der Fach­grup­pe Thea­ter und Büh­nen. Hier kann je­­de Fra­­ge ein­fach erst mal ge­­stellt wer­­den. Wer in die­sem Ver­tei­ler auf­ge­nom­men wer­den möch­te, schreibt uns bit­te ei­ne E-Mail an thea­ter@­ver­di.­de.

    30.000 Selbstständige sind in ver.di organisiert!

    In ver.di organisieren sich insgesamt 30.000 hauptberuflich Selbstständige in verschiedenen Berufen und Branchen – dazu kommen viele, die zusätzlich einer abhängigen Beschäftigung nachgehen (also angestellt sind). Im Referat Selbstständige in ver.di werden Forderungen entwickelt und durchgesetzt, die branchen- und berufsübergreifend Selbstständigkeit angehen.

    Verbindende Themen aller Selbstständigen und Freien im Kulturbereich sind:

    • gemeinsame Verhandlungsmöglichkeiten und Vergütungsregeln (mehr zum TV Selbstständige),
    • Mindesthonorare für selbstständige Kulturschaffende sowie
    • die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen im Allgemeinen.

    Wir streiten:

    ver.di unterstützt bei der Durchsetzung von Urheber- und Leistungsschutzrechten und bietet Kommunikation und Erfahrungsaustausch mit Selbstständigen anderer Sparten und Genres.

    Die Beratung für Solo-Selbstständige und unser Online-Ratgeber stehen allen selbstständigen ver.di-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung. 

    ver.di Kampagnen